Suche | Sitemap | Impressum | www.thw.de

Termine

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schwerer Verkehrsunfall A7

29. Oktober 2005

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstagvormittag auf der Autobahn 7 zwischen Illertissen und Altenstadt in südlicher Richtung. Zwei Menschen, ein junges Ehepaar aus dem Raum Ludwigsburg, kam dabei ums Leben. Mehrere Menschen, die noch in die Karambolage mit einem Lastwagen verwickelt wurden, trugen teils schwerste Verletzungen davon. Gegen 10.45 Uhr befuhr Polizeiangaben zufolge ein 25-jähriger Fahrer eines leeren Zement-Sattelzuges mit Esslinger Kennzeichen die A 7 in Richtung Würzburg. Etwa 2,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Altenstadt kam er aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Schutzplanke.

Der Sattelzug wurde nach links abgewiesen und durchbrach die Mittelschutzplanke, wo er frontal gegen zwei entgegenkommende Autos auf der Gegenfahrbahn stieß. Die zwei Insassen eines Mercedes aus Ludwigsburg wurden sofort getötet.

Der 55-jährige Fahrer des zweiten in den Unfall verwickelten Wagens wurde, wie der Fahrer des Sattelzuges auch, schwer verletzt. Die 25-jährige Fahrerin eines weiteren Autos konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in die verunfallten Fahrzeuge. Auch sie wurde schwer verletzt.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf zirka 180 000 Euro geschützt. Die A 7 war bis nach 16 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Trotz Umleitungsempfehlung staute sich der Verkehr bis auf 15 Kilometer Länge.

Das THW Neu-Ulm übernahm im Auftrag der Polizei die Stauabsicherung.

 

Alarmierungszeit: 29.10.2005 10:49 Uhr
Ort: A7 Altenstadt
Einsatzdauer: 6 Std.
Helferanzahl: 15