Suche | Sitemap | Impressum | www.thw.de

Termine

<<  Juni 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Junge Helfer bauen gemeinsam eine Brücke über den Mühlbach

13. August 2004

Illertissen / Vöhringen (Bayern) Die THW-Jugend Neu-Ulm sowie die Jugendfeuerwehren aus Bellenberg, Buch, Illerberg-Thal und Obenhausen/Dietershofen trafen sich zu einem gemeinsamen Zeltlager auf dem Jugendzeltplatz Bruckhof in Illertissen. Als gemeinsame Übung stand der Bau eines Hängesteges über den Mühlbach auf dem Programm.

Die ersten Jugendlichen trafen am Freitag, den 13. August gegen 10 Uhr auf dem Jugendzeltplatz ein. Leider machte der Tag (Freitag der 13.) seinem Ruf alle Ehre. Der Himmel war stark bewölkt und öffnete oft auch die Wasserpforten. Während dem Aufbau der 4 Mannschaftszelte blies mäßiger, zeitweise auch starker Westwind den Teilnehmern um die Ohren. Dennoch trotzen die 30 Jugendlichen und 8 Betreuer dem Wetter. Am Nachmittag lernten sich die Jugendlichen bei einigen Spielen kennen.
Weckruf am Samstag war, für manchen Teilnehmer zu früh, bereits um 7:30 Uhr, denn pünktlich um
9:30 Uhr rückten die Einsatzfahrzeuge an die Übungsstelle zum Mühlbach in Vöhringen ab. In vier Gruppen aufgeteilt bauten die Jugendlichen unter Anweisung erfahrener THW-Helfer die Dreiböcke aus Rundhölzern sowie die erforderlichen Bretttafeln zusammen. Trotz Regen und teilweise starkem Wind waren alle Jugendlichen mit Begeisterung bei der Sache. Der Ortsbeauftragte des THW Neu-Ulm und Planer der Hängebrücke, Helmut Kirchhauser überquerte den fertigen Steg gegen 16:35 Uhr als Erster. Als der Steg mit fast 10 m Spannweite die Belastungsprobe bestand, konnte ihn die zweite Bürgermeisterin der Stadt Vöhringen, Frau Steidle amtlich prüfen. Stolz tauften die jugendlichen Erbauer den Steg mit einer Sektdusche. Leider musste er am Abend noch abgebaut werden.
Der Mut der Jugendlichen, trotz des angekündigten schlechten Wetters für das Wochenende das Zeltlager durchzuführen, wurde am Sonntag von Petrus belohnt: Die Sonne vertrieb die letzten Wolken am Himmel. So konnten die Zelte nach dem Mittagessen trocken abgebaut werden. Bei der Abschlussbesprechung waren sich alle Teilnehmer einig, dass die geknüpften Kontakte zwischen den einzelnen Jugendgruppen in Zukunft mit weiteren Treffen und gemeinsamen Aktivitäten verstärkt werden sollen. So ist bereits für das nächste Jahr wieder ein Zeltlager geplant.

jugendlager jugendlager1 jugendlager2 jugendlager3