Suche | Sitemap | Impressum | www.thw.de

Termine

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Erdbebeneinsatz Indonesien, Neu-Ulmer Helfer zurück

03. Mai 2005

Nach der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 mit einem beinahe sechswöchigen Einsatz zur Trinkwasseraufbereitung auf den Malediven ergab sich im April ein weiterer Einsatz zur Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser. Einsatzort war diesmal die indonesische Insel Simeulue.

Thomas Würth und Michael Ohmann vom THW Neu-Ulm waren Mitglieder eines 5-köpfigen Spezialteams, welches kurzfristig nach dem schweren Erdbeben mit der Stärke 8,5 auf der Richterskala nach Indonesien geschickt wurde. Über 90 % der Betonbauten wurden durch das Beben zerstört.

In einem zweiwöchigen Einsatz wurde die Trinkwasserversorgung für 67.000 Menschen sichergestellt. Insgesamt wurden drei Trinkwasseraufbereitungsanlagen installiert und in Betrieb genommen. Die Schwerpunkte waren die Versorgung des Krankenhauses und der Zeltstädte, in denen die Inselbewohner aus Furcht vor weiteren Beben leben.

Für diesen Einsatz konnte auf Material und Fahrzeuge zurückgegriffen werden, welches sich noch in einem THW-Depot in Banda Aceh auf Sumatra befand.

Die große Hitze, die hohe Luftfeuchtigkeit und die häufigen und zum Teil heftigen Nachbeben erschwerten die Arbeiten. Nach zwei Wochen wurde das Team abgelöst. Zum neuen Team gehört auch ein Helfer des THW Ortsverbandes Blaubeuren, der im Bereich der sogenannten SEEWA (Schell-Einsatz-Einheit-Wasserversorgung Ausland) engagiert ist.

01_resize 02_resize 03_resize 04_resize 05_resize 06_resize 07_resize 08_resize 09_resize 10_resize 11_resize 12_resize 13_resize 14_resize 15_resize 17_resize 18_resize 19_resize 20_resize 21_resize 22_resize 23_resize 24_resize 25_resize 26_resize 27_resize 28_resize