Suche | Sitemap | Impressum | www.thw.de

Termine

<<  Juni 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Konzept des THW

Das neue modulare Konzept des Technischen Hilfswerkes (THW) kann zu überregionalen Einsätzen der einzelnen Ortsverbände führen. Grundsätzlich verfügt jeder THW-Ortsverband über einen Technischen Zug. In Großstädten können auch mehrere Technische Züge des THW stationiert sein. Alle Technischen Züge sind identisch aufgebaut und ausgestattet. Jeder Technische Zug wird von einem Zugtrupp geführt. Zwei Bergungsgruppen bilden den Kern des Zuges. Die Züge unterscheiden sich durch eine dritte Gruppe die sogenannte Fachgruppe. Es werden folgende Fachgruppen unterschieden:


Die Technischen Züge der benachbarten Ortsverbände unterscheiden sich also durch die Fachgruppe.


LKW 10t mit LadekranFahrzeug der Wassergefahrengruppe

 


Mehrzweckarbeitsboot der Wassergefahrengruppe


Unser Nachbarortsverband Memmingen verfügt über die Fachgruppe Räumen und ist mit einem Radlader ausgestattet. Der THW-Ortsverband Krumbach hat eine Logistik-Komponente erhalten, deren Aufgabe es ist, THW-Einheiten mit Verpflegung, Betriebsstoffen und Nachschub aller Art zu versorgen.

Da der Landkreis Neu-Ulm reich an Gewässern aller Art ist und der THW Ortsverband Neu-Ulm über eine schlagkräftige Bergungstauchgruppe verfügt bot es sich an, den THW-Helfern in Neu-Ulm eine Wassergefahrengruppe  zuzuordnen. Kernstück dieser Fachgruppe ist ein 3-Achs-LKW (MAN) mit Ladekran (11 mt). Dieses Fahrzeug ist extrem geländegängig und besitzt eine Wattiefe von 1,2 m. Zur Fachgruppe gehören zwei Mehrzweckboote, zwei Schlauchboote und ein Hovercraft. Die Wassergefahrengruppe wird zur Rettung von Menschen  und zur Bergung von Tieren und Sachgütern eingesetzt. Neben Transportaufgaben können auch Deichsicherungsarbeiten übernommen werden.

Das modulare Einsatzkonzept sieht nun vor, bei entsprechenden Schadenslagen die benötigten THW-Fachgruppen zusammenzuziehen. Konkret bedeutet dies, daß beim Oder-Hochwasser die Fachgruppen Wassergefahren, Ölschadensbekämpfung, Räumen und Wasserschaden/Pumpen der norddeutschen THW-Ortsverbände zusammengezogen

wurden. Zur Führung und Versorgung wurden THW-Fachgruppen der Ausführung Führung/Kommunikation und Logistik eingesetzt.

Dieses Konzept ermöglicht eine technisch hochwertige Ausstattung innerhalb eines vertretbaren Kostenrahmens und fördert die Zusammenarbeit über Ortsverbands- und Landkreisgrenzen hinweg.